Biopharma - Newron erleidet Rücksetzer mit Produktkandidat

Das Biopharma-Unternehmen Newron hat mit seinem Produktkandidaten Evenamide einen Rücksetzer erlitten. 28.05.2019 07:56 Die Aktie von Newron ist an der Schweizer Börse gelistet.Die Aktie von Newron ist an der Schweizer Börse gelistet.Bild: cash

Das Unternehmen hat ein Schreiben von der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FDA erhalten, in der diese Bedenken über jüngste Ergebnisse mit dem Kandidaten geäussert hat, wieNewronam Dienstag mitteilte. Der Start der geplanten Studie werde sich daher verzögern.

Konkret ging es den Angaben zufolge um eine kürzlich abgeschlossene Studie mit Ratten sowie bestimmte Ereignisse im Zentralnervensystem von Hunden, die bei höheren Dosierungen gesehen wurden. Dies habe Fragen über die potenziellen Auswirkungen dieser Ergebnisse auf Patienten ausgelöst.

Die FDA hatNewronlaut Mitteilung nun aufgefordert, den Start der geplanten Phase-II/III-Studien mit Evenamide zur Behandlung von Schizophrenie zu verschieben, bis zusätzliche untersuchende Kurzfriststudien mit Ratten und menschlichen Probanden zu diesen Bedenken abgeschlossen wurden.

(AWP)